2005 Infostelle Naturpark (1. Preis) 1++ 2005 Infostelle Naturpark (1. Preis) 1++ 2005 Infostelle Naturpark (1. Preis) 1++ 2005 Infostelle Naturpark (1. Preis) 1++ 2005 Infostelle Naturpark (1. Preis) 1++ 2005 Infostelle Naturpark (1. Preis) 1++

2005 Infostelle Naturpark (1. Preis)

Bauaufgabe: Neubau

Standort: Kasern

BauherrIn: Gemeinde Prettau

Architektur: Dr. Arch. Bruno Rubner (mit A. Pedevilla, R. Strempfl)

Foto: Foto Eheim Brixen

Klimahaus B+

Die Grundidee des Gebäudes zeigt eine Insel mit drei Ebenen, die zum einen den Abschluss des Tales und zum anderen den Anfang des Naturparkes definieren soll. Im Gebäude selbst eröffnet sich dem Besucher ein Panoramablick auf die Gebirgskette des Talschlusses. Das Panoramafenster bildet den Rahmen für die Landschaft und lässt diese wie ein Ausstellungsbild im Gebäude erscheinen und macht so den Besucher neugierig auf das dahinterliegende Geschehen. Das Hauptgebäude besteht aus massiven Fichtenholzelementen. Da es sich um den Ausgangspunkt zum Naturpark handelt, wird die Wahl des Materials den Ansprüchen der Naturparkphilosophie gerecht. Neben dem Ausstellungsbereich für Kunsthandwerk und Landwirtschaft der Gemeinde Prettau und neben der Informationsstelle für den Tourismus für das Ahrntal wurde ein großer interaktiver Informationsbereich für den Naturpark Rieserferner/Ahrn eingerichtet. Dieser Bereich wurde entsprechend dem Motto des Naturparks: „Die Grenzen der Natur und die Grenzen des Menschen“ gestaltet.